PNF steht für „ Propiozeptive Neuromuskuläre Fazilitation“. Propiozeptiv“ steht für die Tiefensensibilität der Gelenksrezeptoren (Nervenendigungen) um die Stellung, Position und Bewegung von Gelenken wahrzunehmen. 

Durch gezielte Widerstände in vorgegebenen Bewegungsmustern werden die Rezeptoren aktiviert und optimieren somit die „Neuromuskuläre“ Aktivität. Die genetisch vorgegebenen Bewegungsmuster werden über das Nervensystem zur Muskulatur aufgeschult.  

PNF fördert somit das Zusammenspiel zwischen Nerven und Muskeln. Arbeiten sie gut zusammen, fallen ihnen alle alltäglichen Bewegungen leichter => „Fazilitation  

PNF kann Menschen mit Störungen des Bewegungs- oder Stützapparates helfen, ihre Sicherheit und Selbständigkeit zu verbessern und Schmerzen zu beheben oder zu lindern. Eine Behandlung nach PNF kommt insbesondere bei neurologischen Erkrankungen zur Anwendung. 

Über die PraxisTermin vereinbaren